Manchmal kommt einfach eins zum anderen – und schon ist man Fachfrau für Weine und andere flüssige Spezialitäten. Am Anfang stand bei Frau Kroll nämlich eigentlich die Vorliebe für fremde Kulturen, die Natur, gutes Essen, Geselligkeit und Lebensqualität.

Gut kombiniert

Als ideale Verbindung ihrer Interessen kristallisierten sich schließlich vielschichtige Weine aus aller Welt heraus; also folgte eine Ausbildung bei der Deutschen Wein- und Sommelierschule. Neben sämtlichen Spielarten des Weins an sich ist sie nun nebenbei auch Expertin in Sachen Kellertechnik, Spirituosenkunde, europäisches Weinrecht, Marketing und noch einiges mehr. Die Bedeutung eines feinen Tropfens für ein gelungenes Essen? „Wein und gutes Essen gehören zusammen! Wein unterstützt das Gericht: Die sich ergänzenden oder gerade auch gegensätzlichen Aromen können den geschmacklichen Glanzpunkt jedes Essens bilden“, so die klare Meinung der Sommeliere.

Über den Tellerand

Stichwort Rotwein zum Fisch? „Ist der Fisch gegrillt oder gebraten, passt ein leichter und fruchtiger Rotwein sehr gut. Die Tanine bei diesen Weinen sind sehr zurückhaltend und schmecken ganz toll dazu.“ Einen besonderen Lieblings-Fisch hat sie übrigens nicht. „Ich esse Fisch für meinLeben gern. Wenn er gut zubereitet ist, dann darf es jede Art von Fisch sein.“

Es kommt eben auf den richtigen Wein an, der dazu gereicht wird. Und in dieser Beziehung werden wir noch viel von Frau Kroll hören.