Fisch vom Grill

Ein knuspriger Teint steht nicht jedem – aber edlem Fisch und feinen Meeresfrüchtchen von GOSCH allemal!

Das sieht nicht nur toll aus: Gegrilltes Seafood ist schnell gemacht, fettarm und schmeckt mit seinem frischen Raucharoma auch noch richtig gut. Eine echte Alternative und leckere Abwechslung zur alljährlichen Grill-Routine!

Welchen Fisch grillen?

Grundsätzlich kann man jeden Fisch auf den Rost legen. Je weicher und trockener das Fleisch ist, desto eher neigt es zum Zerfallen. Ideal zum Grillen eignen sich also Fische mit festem Fleisch wie z.B. Dorade, Seeteufel oder Forelle.

Im Stück

Ganze Fische am besten in einer speziellen Grillzange garen; so bleiben sie nicht am Rost kleben und der Leckerbissen bleibt ganz.

Echt spießig!

Garnelen, kleine Filet-Stücke und Muschelfleisch lassen sich am besten auf einem Doppel-Spieß grillen. So fallen sie nicht durchs Gitter und lassen sich gut drehen.

Alles gar?

Fisch braucht nicht viel Bedenkzeit auf dem Rost. Regelmäßig den Garzustand prüfen: Dafür schiebt man das Fleisch leicht auseinander. Ist alles schön weiß und im Kern noch leicht glasig, kann serviert werden!

Tony lässt es brutzeln!

Unser Seafood-Spezialist Anthony Holmes ist ein echter Profi, wenn es darum geht, Fisch, Muscheln oder Garnelen auf dem Grill zu veredeln. Mit den richtigen Tricks und kleinen Kniffen kann auch gar nix mehr schiefgehen. Gut, dass Tony sie gerne mit
uns teilt!

GOSCH auf Rezept

Tiefsee-Scallop-Spieße

Feines Muschelfleisch kombiniert mit Zucchini und einer leckeren, schnell gemachten Marinade.

Gegrillter Wolfsbarsch mit Rosmarinkartoffeln

Mediterranes Rezept mit viel Gemüse und dem besonderen Grill-Aroma.

Joghurt-Dip mit Chili und Knoblauch

Flotter, einfacher Dipp, wenn das Grillgut noch ein bisschen Feuer braucht…