Maritimes Multitalent

fisch_kiste_lachs


Einst als „Arme-Leute-Essen“ verschrien, zählt der bis zu 1,50 Meter große atlantische Meeres- und Flussbewohner heute zu den beliebtesten und begehrtesten Speisefischen weltweit – auch bei GOSCH. Kein Wunder, denn er ist besonders mild im Geschmack und vielfältig zuzubereiten. Neben dem klassischen Räucher- und Graved Lachs auch als delikater Rotholzlachs oder zartes Lachsfilet. Außerdem ist das orangerosa bis dunkelrote Fleisch reich an Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für das Herz-Kreislauf-System sind. Die geschmackliche Krönung dazu sind übrigens unsere Meerrettich-Sahnesoße und die Graved-Soße!

rezept-bild-lachs1

Festtagslachs in der Mandelkruste

(4 Personen)

Lachs

Zutaten: 1.000 g Sylter Sonntagslachs (Best.-Nr. 9012)

Zubereitung: Den aufgetauten Lachs bei 90°C im vorgeheizten Backofen
ca. 30 Minuten erwärmen.

Gurkengemüse

Zutaten: 1 große Salatgurke, 1/2 Karotte, 1/4 Sellerie, 1/4 Stange Lauch, 1 kleines Bund Dill, 20 g Butter, Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Salatgurke schälen, halbieren und mit einem Teelöffel das Kerngehäuse entfernen. Die Gurkenhälften in Scheiben schneiden und die Karotte, den Sellerie und den Lauch in feine Würfel schneiden. Den Dill hacken. Die Butter in eine Pfanne geben, etwas Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Die Gemüsewürfel und die Gurkenscheiben zugeben und ca. 5 Minuten in der Pfanne leicht schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nussbutter-Kartoffeln

Zutaten: 16 kleine festkochende Kartoffeln, 100 g Butter, Salz, Kümmel

Zubereitung: Die Kartoffeln mit Salz und Kümmel garkochen und pellen. Die Butter in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze nussig-braun werden lassen. Die Kartoffeln dazu geben und in der Nussbutter leicht Farbe nehmen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sternanis-Soße

Zutaten: 1/8 l Fischfond, 1/4 l Sahne, 6 Stück Sternanis, 2 cl Pernod, 100 g Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Den Fischfond mit dem Sternanis (bitte vor dem Servieren wieder entfernen) aufkochen, Sahne hinzugeben und um 1/4 einkochen lassen, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Die Butter vorsichtig einrühren und mit Salz, Pfeffer, und Pernod abschmecken. Abpassieren.


rezept-stempel
rezept-bild-lachs2

Graved Lachs

(4 Personen)

Zutaten: 1000 g Lachsfilet mit Haut, 300 g Zucker, 200 g Salz, unbehandelte Schale einer Biozitrone, 2 EL gestoßener schwarzer Pfeffer, 2 Bund Dill, 3 – 4 Wacholderbeeren

Zubereitung: Den Lachs kalt abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Vorhandene Gräten mit einer Grätenzange oder Pinzette entfernen. Den Lachs mittig quer durchschneiden. Zucker, Salz, zerstoßene Wacholderbeeren, in Streifen geschnittene Zitronenschale und den gestoßenen Pfeffer mischen. Den Dill fein schneiden und dazugeben. Eine Lachsseite mit der Haut nach unten in eine Auflaufform legen. Die Salz-Zucker-Mischung darauf verteilen. Das andere Stück Lachs darauf legen, mit der Haut nach oben. Mit Klarsichtfolie abdecken und in die Kühlung stellen. Den Lachs aus der Form nehmen, das Salzgemisch entfernen und den Fisch mit einem Lachsmesser in feine dünne Scheiben schneiden.

Dill-Honig-Senf-Soße

Zutaten: 4 EL Honig, 2 EL körnigen Senf, 3 EL gehackter Dill, Zitronensaft

Zubereitung: Aus Honig, Senf und Zitronensaft die Soße herstellen, den geschnittenen Dill dazugeben. Mit Baguette servieren.


rezept-bild-lachs3

Lachsspaghetti

(4 Personen)

Zutaten: ca. 200 g frischer Lachs, ca. 400 g gekochte weiße Spaghetti, 8 Kirschtomaten, Butter, 2 Zwiebeln, 12 Brokkoliröschen, 1 EL Stärke, 1 EL Olivenöl, frischer Basilikum, 200 ml Sahne

Zubereitung: Lachs in Tranchen schneiden und dünsten. Die Brokkoliröschen in heißem Wasser blanchieren, die Kirschtomaten halbieren. Spaghetti nach Verpackungsanleitung in Salzwasser kochen. Für die Sauce Zwiebeln hacken und in Butter anschwitzen. Sahne sowie etwas vom Brokkolifond nach Belieben dazugeben. Für das Basilikumpüree den frischen Basilikum mit etwas Öl pürieren und unter die Grundsauce mischen. Zum Schluss die Sauce mit den Spaghetti mischen, Brokkoli und Tomaten als Dekoration dazu und den gedünsteten Lachs oben auf.